1
2
3
4

Mühlackers Zukunft gemeinsam gestalten

kommunales managementverfahren-bw

…und das Bürgerbeteiligungsprojekt geht weiter

Beeindruckt von der Vielfalt an Ideen, die im Abschlussbericht zu den Zukunftswerkstätten in allen Stadtteilen mit World-Café und Strategie- und Bilanzwerkstatt im Gemeinderat Mühlacker vorgestellt wurden, beschloss das Gremium für das Haushaltsjahr 2018  100.000 EUR zur Umsetzung in den Haushalt einzustellen.

Im April 2018 hat der Gemeinderat Fördersteckbriefe für Stadtteil-Treffpunkte und Bürgerprojekte zur Umsetzung aus den Zukunftswerkstätten beschlossen. Unter dem Punkt Förderung Bürgerprojekte können Sie näheres dazu erfahren.

Was konkret geschieht, werden die aktiven Gruppen im Bürgerprojekt NEWSLETTER berichten. Unter der Rubrik geförderte Bürgerprojekte veröffentlicht die Stadt, wohin die Umsetzungsgelder fließen.

Übergabe des Qualitätssiegels, Foto: Pforzheimer Zeitung 
Übergabe des Qualitätssiegels, Foto: Pforzheimer Zeitung

Mühlacker hat das Qualitätssiegel erhalten

In der Septembersitzung 2017 des Gemeinderates Mühlacker haben Prozessbegleiter Christoph Weinmann und Andreas Reuter vom Kommunalverband Jugend und Soziales Baden-Württemberg Oberbürgermeister Frank Schneider das Qualitätssiegel „demografiesensibel, familienfreundlich, bürgeraktiv“ überreicht für die erfolgreiche Teilnahme der Stadt Mühlacker am kommunalen Managementverfahren.

Zu dieser Auszeichnung haben alle beigetragen, die an einer Werkstatt teilgenommen haben und sich weiter aktiv in der Umsetzung engagieren.

Machen auch Sie mit und gestalten Sie aktiv die Zukunft Ihrer Stadt!

Förderung Bürgerprojekte

Der Gemeinderat hat für das Jahr 2018 zur Umsetzung von Projekten aus den Zukunftswerkstätten 100.000 EUR zur Verfügung gestellt. Es werden sowohl Stadtteil-Treffpunkte als auch Bürgerprojekte allgemein, die aus den Zukunftswerkstätten entstanden sind, gefördert.

Bei Fragen zu den Fördermöglichkeiten können Sie Kontakt zur Projektleitung aufnehmen.

Förderung Stadtteil-Treffpunkte:

Sie wollen Begegnung von Menschen aller Altersgruppen und Nationalitäten in Ihrem Stadtteil fördern? Dann informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten.

In der Strategiewerkstatt 2017 wurden sechzehn Schwerpunktmaßnahmen vorgeschlagen. Gleich zwei davon widmeten sich dem Thema Stadtteil-Treffpunkte. In einigen Stadtteilen haben sich dazu bereits weitere Initiativen gebildet. Um diesen und auch künftig entstehendem Bürgerengagement dafür Unterstützung anzubieten, wurde der Fördersteckbrief Stadtteil-Treffpunkte aufgestellt. Ein weitergehender Leitfaden dazu kann bei der Projektleitung angefordert werden.

FÖRDERSTECKBRIEF STADTTEIL-TREFFPUNKTE

ANTRAGSFORMULAR

Förderung Bürgerprojekte Mühlacker

Sie sind Einwohner/in von Mühlacker und haben sich nach den Zukunftswerkstätten mit anderen zusammengefunden, um ein Projekt zu planen, das Sie nun umsetzen wollen und wofür Sie noch Mittel benötigen? Dann informieren sie sich hier über die Möglichkeiten.

FÖRDERSTECKBRIEF BÜRGERPROJKETE

INFORMATIONEN ZUM FÖRDERPROGRAMM BÜRGERPROJKETE MÜHLACKER

ANTRAGSFORMULAR

Geförderte Bürgerprojekte

Oktober 2017: Der in Folge der Zukunftswerkstatt Lomersheim neu gegründete Verein HELLO Nächstenhilfe erhält zur schnellen Umsetzung von Aktivitäten einen einmaligen Start-Zuschuss in Höhe von 5.000 EUR. Ziel ist die Unterstützung des Vereins als Pilotprojekt, das sich ggf. auf die Stadt ausweiten lässt. Weitere Informationen unter www.naechstenhilfe.de.

Februar 2018: Aus der Weiterführung der Zukunftswerkstätten in Lienzingen entstand im Rahmen der „Herzenssache Lienzingen“ der KIDSClub Lienzingen. Dort werden bis zu den Sommerferien Aktionen für Kinder angeboten, wie beispielsweise ein Brettspieltag oder eine Wald- und Bienenführung. Das ehrenamtliche Engagement wurde mit 309,40 € unterstützt.

Newsletter

Was geschieht in welchem Stadtteil? Welche Projekte laufen? Damit sich die Projekte stadtteilübergreifend vernetzen und austauschen können, hat Herbert Voith als Bürgerprojekt ehrenamtlich einen NEWSLETTER ins Leben gerufen. Wenn Sie den Newsletter künftig direkt in Ihr Mailfach bekommen wollen oder einen Beitrag von ihrem Bürgerprojekt in Ihrem Stadtteil beisteuern wollen, setzen Sie sich mit Herbert Voith in Verbindung unter herbertvoith@web.de.

BÜRGERBETEILIGUNG MÜHLACKER NEWSLETTER NR. 1

Projektablauf und Hintergrund zu den Zukunftswerkstätten 2017

Über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich von Oktober 2016 bis Juni 2017 in einem Dutzend Veranstaltungen für den Prozess „Mühlackers Zukunft gemeinsam gestalten engagiert“. Zusätzlich haben sich 23 Personen bereit erklärt, ehrenamtlich als Co-Moderatoren mitzuwirken.

Über den Projektablauf können Sie sich in unserem Pressespiegel informieren. Weitere Informationen und die Ergebnisdokumentationen finden Sie nachstehend gelistet:

Um was geht es beim Integrierten kommunalen Managementverfahren
„Familienfreundliche, bürgeraktive & demografiesensible Kommune“?

Unsere Gesellschaft ist im Wandel. Immer mehr Menschen erreichen dank guter Gesundheitsversorgung ein höheres Lebensalter. Menschen aus aller Welt finden hier bei uns ihren neuen Lebensmittelpunkt. Die Ansprüche an Wohn- und Arbeitsumfeld ändern sich. Technologischer Fortschritt beeinflusst unsere Lebensbereiche. Das alles stellt eine kommunale Gemeinschaft vor neue Herausforderungen.

kommunales managementverfahren-bw

Die Stadt Mühlacker hat deshalb beschlossen, am Landesprojekt „Integriertes kommunales Managementverfahren – familienfreundliche, bürgeraktive und demografiesensible Kommune“ teilzunehmen. Dabei handelt es sich um ein Bürgerbeteiligungsprojekt. Gemeinsam mit den Einwohnerinnen und Einwohnern wird die aktuelle gesellschaftliche und demografische Situation in Mühlacker betrachtet und beraten, welche Themen für die Weiterentwicklung der Stadtgemeinschaft besonders wichtig sind. Zu diesen Themenschwerpunkten werden Ziele formuliert und konkrete Maßnahmen entwickelt, die Antworten auf die Herausforderungen des demografischen Wandels in unserer Stadt geben können.

Projektablauf:

Unter dem Motto „Mühlackers Zukunft gemeinsam gestalten“ wurde in mehreren Arbeitsschritten ein Handlungskonzept entwickelt.

Projektablauf
Logo Stadt Mühlacker

Projektleitung Stadt Mühlacker:
Anette Popp
07041-876195
gemeinsam@stadt-muehlacker.de

 
KVJS

Prozessbegleitung:
Christoph Weinmann
kontakt@christophweinmann.de

 

Bilanzwerkstatt am 19. und 26. Oktober 2016

Eine Projektgruppe von rund 40 unterschiedlichsten Akteuren aus vielen gesellschaftlichen Bereichen hat sich mit der aktuellen demografischen Situation in Mühlacker befasst. Stärken und Schwächen wurden benannt sowie Ideen für eine gute Entwicklung eingebracht und diese thematischen Schwerpunkten zugeordnet. Zu den einzelnen Themen wurden Ziele und Leitsätze formuliert, um in den Zukunftswerkstätten darauf aufbauen zu können.

Ergebnisse:

Bilanzwerkstatt Teil I am 19.10.2016
Bilanzwerkstatt Teil II am 26.10.2016

Zukunftswerkstatt Enzberg am Samstag, 21. Januar 2017

Wappen Enzberg

Samstag, 21. Januar 2017 von 10 bis 16 Uhr in der Hartfeldschule

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zukunftswerkstatt Enzberg haben ihre Ergebnisse erarbeitet.
Diese sind im nachstehenden Protokoll nachzulesen.

Protokoll Zukunftswerkstatt Enzberg

Zukunftswerkstatt Lienzingen am Samstag, 4. Februar 2017

Wappen Lienzingen

Samstag, 4. Februar 2017 von 10 bis 16 Uhr in der Turn- und Festhalle Lienzingen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zukunftswerkstatt Lienzingen haben ihre Ergebnisse erarbeitet.
Diese sind im nachstehenden Protokoll nachzulesen.

Protokoll Zukunftswerkstatt Lienzingen

Zukunftswerkstatt Großglattbach am Samstag, 18. Februar 2017

Wappen Großglattbach

Samstag, 18. Februar 2017 von 10 bis 16 Uhr im evangelischen Gemeindehaus

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zukunftswerkstatt Großglattbach haben ihre Ergebnisse erarbeitet.
Diese sind im nachstehenden Protokoll nachzulesen.

Protokoll Zukunftswerkstatt Großglattbach

Zukunftswerkstatt Lomersheim am Samstag, 18. März 2017

Wappen Lomersheim

Samstag, 18. März 2017 von 10 bis 16 Uhr in der Johann-Christoph-Blumhardt-Schule

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zukunftswerkstatt Lomersheim haben ihre Ergebnisse erarbeitet.
Diese sind im nachstehenden Protokoll nachzulesen.

Protokoll Zukunftswerkstatt Lomersheim

Zukunftswerkstatt Mühlhausen am Samstag, 25. März 2017

Wappen Mühlhausen

Samstag, 25. März 2017 von 10 bis 16 Uhr in der Enztalhalle

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zukunftswerkstatt Mühlhausen haben ihre Ergebnisse erarbeitet.
Diese sind im nachstehenden Protokoll nachzulesen.

Protokoll Zukunftswerkstatt Mühlhausen

Zukunftswerkstatt Dürrmenz am Samstag, 1. April 2017

Wappen Mühlacker-Dürrmenz

Samstag, 1. April 2017 von 10 bis 16 Uhr in der Ulrich-von-Dürrmenz-Schule

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zukunftswerkstatt Dürrmenz haben ihre Ergebnisse erarbeitet.
Diese sind im nachstehenden Protokoll nachzulesen.

Protokoll Zukunftswerkstatt Dürrmenz

Zukunftswerkstatt Mühlacker am Samstag, 6. Mai 2017

Wappen Mühlacker

Samstag, 6. Mai 2017 von 10 bis 16 Uhr in der Mörike-Realschule

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zukunftswerkstatt Mühlacker-Kernstadt haben ihre Ergebnisse erarbeitet.
Diese sind im nachstehenden Protokoll nachzulesen.

Protokoll Zukunftswerkstatt Mühlacker-Kernstadt

World-Café am Samstag, 13. Mai 2017

Samstag, 13. Mai 2017 von 10 bis 14 Uhr im Berufsschulzentrum Mühlacker

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zukunftswerkstatt Mühlacker-Kernstadt haben ihre Ergebnisse erarbeitet.
Diese sind in der nachstehenden Dokumentation nachzulesen. Zum Gesamtüberblick über die bisherigen Ergebnisse und den Ablauf des World-Cafés dient nachstehende Einführung.

Einführung ins World-Café

Dokumentation World-Café

Strategiewerkstatt im Juni 2017

An zwei Abenden wurden die Ergebnisse aus allen Zukunftswerkstätten und dem World-Café ausgewertet, die wichtigsten Maßnahmen identifiziert und ausgearbeitet.
Ein Überblick gibt nachstehende Arbeitsvorlage.
Arbeitsvorlage zum Download

Und hier die Ergebnisse:

Dokumentation Strategiewerkstatt 

Ergebnisse

Maßnahmen und dazugehörige Handlung nach der Bewertung im World-Café

Tabellarische Zusammenfassung der Ergebnisse Mühlacker

Abschlussbericht des Prozessbegleiters

Abschlussbericht Mühlackers Zukunft gemeinsam gestalten

Pressespiegel

Hier können Sie nachlesen, was das Mühlacker Tagblatt, die Pforzheimer Zeitung und die Vaihinger Kreiszeitung über das Projekt "Mühlackers Zukunft gemeinsam gestalten" geschrieben haben. Wir danken der Presse für die Genehmigung zur Veröffentlichung.

Moderationsteam geehrt

 
 
Moderationsteam geehrt, Foto: Mühlacker Tagblatt 
Moderationsteam geehrt, Foto: Mühlacker Tagblatt

Für die Veranstaltungen dieses Bürgerbeteiligungsverfahrens haben wir interessierte Menschen gesucht, die bereit waren, in einem gut beschriebenen und strukturierten Rahmen Kleingruppen zu begleiten und zu moderieren. 

Letztlich hat das 23köpfige Co-Moderationsteam im Laufe des Prozesses rund 500 Stunden ehrenamtlichen Einsatz geleistet. Dafür wurde den engagierten Frauen und Männern in der September-Sitzung 2017 im Gemeinderat eine Urkunde und ein Dankschöngeschenk überreicht.

Kontakt zur Projektleitung

 
 
Logo Stadt Mühlacker

Stadtverwaltung Mühlacker
Mühlackers Zukunft gemeinsam gestalten
Frau Anette Popp
Kelterplatz 7
75417 Mühlacker
07041-876195
gemeinsam@stadt-muehlacker.de

 
Die Stadt Mühlacker bei Facebook

Stadtverwaltung Mühlacker · Kelterplatz 7 · 75417 Mühlacker · Telefon 07041-876-10 · Telefax 07041-876-321 · stadt@muehlacker.de